Der Ortsteil Suckow

Mit seinem Ortsteil Suckow bildet Zislow seit 1952 eine Dorfgemeinschaft.

 

Nicht nur der Name mit der Endsilbe -ow lässt auf die gleiche Quelle der Entwicklung schließen. Der Name Suckow stammt aus dem Slawischen "surka", d.h. Hündin, im Russischen ist daraus "sobaka" geworden. Also heißt unser Suckow: "Ort der Hündin".

Die Suckower Bucht (Foto: J. Neumann)
Waldgrab in Suckow (Foto: J. Neumann)

Genau wie Zislow gehörte Suckow der Familie von Flotow. Seit 1833 gibt es einen häufigen Wechsel im Besitz.

Um 1900 errichtete der Baron von Nolcken in Suckow ein Jagdhaus als Sommerwohnsitz. Er war ein Weltbürger, russischer Staatsbürger, der den Winter in Italien und den Sommer in Deutschland verbrachte. Er starb Ende 1914 und wurde im Wald von Suckow beigesetzt.

Impressionen aus Suckow

Aktuelles

Erfahren Sie alles über unsere Termine und aktuelle Veranstaltungen.

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

 

Telefon: (+49) 039924 2211

E-Mail: info@gemeinde-zislow.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Zislow